Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Schulengel für unsere Grundschule

Shoppen und dabei Prämien sammeln, ein System, das schon Viele kennen und anwenden. Das geht auch für den Förderverein unserer Grundschule.

Handballaktionstag

Letzte Woche hatten die Kinder der Klasse 2 und 3b viel Freude beim Handballaktionstag mit Daniel Schwebe vom Post SV.

Alle Kinder bekamen am Ende eine Medaille überreicht und – was noch wichtiger ist – sind mit einem Strahlen aus diesem Tag gekommen.

Ich geh mit meiner Laterne

Endlich können wir wieder Laterne laufen! Am 12.11. treffen wir uns ab 16:45 Uhr am Gemeindehaus und starten gemeinsam unseren Laternenumzug. Wir singen verschiedene Lieder zum St. Martin und treffen uns anschließend zu einem gemütlichen Beisammensein bei Speis und Trank am Gemeindehaus.

Damit unsere fleißigen Eltern planen können, wie viele Familien kommen werden, bekommen die Kinder einen Umschlag ausgeteilt.

Darauf schreiben Sie bitte:

  • den Familiennamen
  • Anzahl der Teilnehmer
  • Anzahl der Brezeln
  • Anzahl der Bratwürstchen im Brötchen

In den Umschlag legen Sie bitte passend das Geld für die Bestellung.

Den Umschlag wirft Ihr Kind bitte in die Boxen, die in der Klasse stehen.

Ein riesiges Dankschön an die Eltern für die herzliche Organisation unseres Laternenlaufs!!

Wir freuen uns schon sehr darauf!

Science Show „Heckers Hexenküche“

Die Kinder und Lehrer*innen unserer Schule konnten am 30. September verschiedenen Experimenten von Joachim Hecker zuschauen und staunen!

Meine besten Experimente in einer Show! Wir klären, warum sich die eigene Stimme aufgenommen so doof anhört, warum Strom für uns Menschen gefährlich ist, spielen Musik auf der „Wasserorgel“, lassen Feuer unter Wasser brennen, schauen, was Feuer zum Brennen braucht, machen einen Kunststoffbecher platt und einen echten Tierversuch mit Styropor-Fröschen. Zum Schluss klären wir, warum Windeln was für echte Kerle sind und zaubern einen Eimer Kunstschnee, der ans Publikum verteilt wird.

https://www.joachim-hecker.de/de/angebote/220-experimental-show

Flashmob

Am Weltkindertag war es so weit: Unsere zwei dritten Klassen haben mit ca. 1500 anderen Schüler*innen aus Hagener Schulen zu einem gemeinsamen Lied rund um Hagen getanzt.

Spiel- und Sportfest

Am 01.09.2022 fand unser Spiel- und Sportfest statt. Unsere neuen Erstklässler übten sich in verschiedenen sportlichen Spielen, während die Jahrgänge zwei bis vier die Disziplinen Laufen, Springen und Werfen durchliefen. Anschließend liefen alle Kinder noch 800m und wurden fleißig von allen Zuschauern angefeuert.

Bei der Siegerehrung am darauffolgenden Tag erhielten alle Kinder eine Urkunde und einen großen Applaus. Die bestplatzierten Kinder erhielten eine besondere Urkunde, die Ehrenurkunde und wurden von allen gemeinsam nach der Pause gefeiert.

Herzlichen Glückwunsch an alle!

All unsere Kinder mit ihren Siegerurkunden, zwei Kinder sind leider krankheitsbedingt nicht mit auf dem Foto

Mit Schulengel Spenden sammeln

Shoppen und dabei Prämien sammeln, ein System, das schon Viele kennen und anwenden. Das geht auch für den Förderverein unserer Grundschule.

Einfach über www.schulengel.de starten, einen Partnershop auswählen und damit Spenden zwischen 2 und 10 Prozent sammeln. Alle Spenden sind sichtbar auf der Seite einzusehen.

Ein Flyer mit weiteren Informationen kann hier angeschaut werden.

https://www.schulengel.de/einrichtungen/promo-material/9906-foerderverein-grundschule-berchum-garenfeld

Tag der offenen Tür

Liebe Schulanfängerinnen und Schulanfänger 2023,
wir laden herzlich zu unserem Tag der offenen Tür am
24.08.2022 von 15 – 16.30 Uhr ein.
Wir freuen uns, Euch bei verschiedenen Angeboten zu begrüßen, die Euch Einblicke in die Schulzeit geben.
Im Elterncafé können Eure Eltern gerne ein paar Kontakte knüpfen, Fragen stellen und einen Kaffee genießen.
Wir freuen uns auf Euch!

Strahlendes Team bringt Pokal nach Berchum

Was für ein aufregender Tag! Am 9. Juni hatte der Post SV zum Handballturnier der Grundschulen eingeladen. Da der Verein bereits seit vielen Jahren an unserer Schule jeden Mittwoch eine Handball-AG durchführt, durften wir teilnehmen. So machten sich 8 Viertklässler auf in die Sporthalle Boloh, um für unsere Schule um den Titel zu kämpfen. Insgesamt waren fünf Mannschaften dabei und jedes Team musste zweimal gegeneinander spielen – acht Spiele standen also an. Den Start hatten sich unsere Handballer etwas anders vorgestellt: Nach einer knappen Niederlage im ersten Spiel ließ sich das Berchumer Team aber nicht entmutigen und erkämpfte sich im zweiten Spiel einen knappen Sieg! Mit den ersten Punkten im Rücken steigerte sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel und war nicht mehr zu schlagen! Am Ende belohnten sich unsere acht Spielerinnen und Spieler nach einer Niederlage und sieben Siegen mit dem Turniersieg – eine tolle Teamleistung! Wir sind stolz auf euch und freuen uns darauf, im nächsten Jahr den Titel zu verteidigen!

Vielen Dank an den Post SV für die Ausrichtung des Turniers! Unsere Kids hatten eine Menge Spaß und durch die spannenden Spiele war bei allen Mitspieler*innen eine große Begeisterung zu spüren! So macht Bewegung Spaß!

Einladung zum Elternabend für Eltern der 3. bis 6. Klassen Medienverhalten und Medienerziehung

Schöne Osterferien

Wir wünschen euch und euren Eltern tolle Osterferien mit viel Sonne und Zeit füreinander! Erholt euch gut und lasst Schule mal Schule sein, damit wir nach den Ferien frisch gestärkt und voll motiviert in die letzte Etappe des Schuljahres starten können!

Danke an unseren Förderverein für diese süße Osterüberraschung!

Spenden für die Ukraine

Wir danken von ganzem Herzen für die vielen Spenden, die in der letzten Woche vor den Ferien, innerhalb kürzester Zeit, von Ihnen bei uns abgegeben worden sind.

Kleine Andacht für den Frieden

Am letzten Freitag haben wir mit der evangelisch-reformierten Kirche Berchum gemeinsam Gebete und Fürbitten für den Frieden gesprochen.

Das Symbol der Friedenstaube hat uns in dieser Andacht begleitet und so entstand im Verlauf der Woche unsere Friedenstaube mit Wünschen, Worten und Hoffnungsbringern.

Forder-Förder-Projekt 2021/22

Gelungener Auftakt des ersten Forder-Förder-Projektes an unserer Schule: neun Kinder aus der Klasse 4 präsentierten am Samstag, den 12. Februar 2022 ihre Expertenarbeiten zu individuell ausgesuchten Themen vor Eltern, Mitschüler*innen und Lehrkräften.

Zuvor hatten sich die Kids ein halbes Jahr lang in zwei Unterrichtsstunden wöchentlich und natürlich auch zu Hause mit selbst gewählten Themen beschäftigt. Tierthemen, Fußball oder naturwissenschaftliche Phänomene waren die Interessenschwerpunkte. 

Im Unterricht wurde zu den Themen recherchiert, Ergebnisse wurden sortiert und priorisiert sowie Kriterien zur Erstellung einer schriftlichen „Expertenarbeit“ gemeinsam erarbeitet. 

Seit Anfang Januar arbeitete die Gruppe an den mündlichen Vorträgen der Arbeiten. Dazu erstellten die Kinder eine digitale Präsentation und lernten, einen ca. 10minütigen Vortrag möglichst frei vor Publikum zu halten. 

In einer Feierstunde mit musikalischer Unterstützung präsentierten die Kinder zum Abschluss des Projekts mutig und selbstbewusst ihre Themen, was alle Zuschauer mächtig stolz machte! 

Wir freuen uns auf weitere „Experten“ im Schuljahr 2022/23!!!

Aktuelle Infos zu Testungen

Ein Tag im Zirkus

Gestern war der Zirkus bei uns und die hatten drei Hüpfburgen mitgebracht. Wir durften viel hüpfen. Wir haben sogar Feuer hochgehalten. Das war toll. Ich habe am Trapez in der Luft ein Vogelnest gemacht. Das war spannend. Ich hatte auch ein bisschen Angst. Wir sind sogar über´s Nagelbrett gelaufen. Mir hat es gefallen. Emely                                                                                                     

Es war unglaublich. Da waren drei Hüpfburgen. Ich bin über das Nagelbrett gelaufen. Ich hatte auch Feuer auf der Hand. Akrobatik haben wir auch gemacht, da musste ich mich sehr konzentrieren, weil, alles worauf ich stand, waren nur zwei Hände. Lenja 

Wir haben uns sehr gefreut. Wir waren in der 3. Stunde dran. Alles war in der Turnhalle: die Hüpfburgen und die vielen Jonglierbälle. Da war so ein starker Mann, der hat uns alle hochgehoben. Manche sind auf Nägeln gelaufen, das tat echt weh. Später gab es noch Feuer auf die Hand, auf den Arm auch. Am Ende gab es Popcorn. D a s  w a r  t o l l! Pauline        

Ich fand einen Tag im Zikus cool, weil da Hüpfburgen waren und ein Drachenmaul, wo man reingehen konnte. Wir sind auch über ein Nagelbrett gegangen. Und eine Hüpfburg war so groß bis zum Basketballkorb. Und unsere Hände und Arme haben gebrannt. Henri   

Die zwei Zirkusartisten waren nett. Als wir in die Sporthalle kamen, war da Musik. Wir sollten uns auf den Kreis setzen und die Schuhe ausziehen. Wir durften auf die Hüpfburgen gehen und haben lange gehüpft. Später durften wir Akrobatik machen und jonglieren. Dann gingen wir auf´s Nagelbrett. Danach kam das Feuer, wir sollten unseren Arm ausstrecken. Anschließend durfte ich noch hüpfen. Wir haben Popcorn bekommen und ein Foto gemacht. Leonie W.

Wir waren als Erste auf den Hüpfburgen. Wir waren auf dem Nagelbrett und haben Feuer hochgehalten. Emely und Maya waren mutig. Zum Schluss haben wir Popcorn gegessen.  Emilio                      

Am 18.1.2022 war der Zirkus bei uns in der Schule. In der Turnhalle waren 3 tolle Hüpfburgen aufgebaut. In den ersten 20 Minuten durften wir uns auf den Hüpfburgen austoben. Danach haben wir uns in einem Kreis hingesetzt und die beiden Männer vom Zirkus haben uns etwas vorgeführt. Der eine Mann hat mit Tüchern, Bällen, Kegeln und Ringen jongliert. Außerdem hat er dem anderen Mann Ringe über den Kopf und die Arme geworfen. Dann wurde uns gezeigt, wie man einen Teller auf einem Stock balanciert. Nach der Show durften wir alles ausprobieren.

Später wurde uns Feuer über den Arm gestrichen und dann wurden wir mit einer Fackel fotografiert. Am Ende haben wir uns alle auf das Nagelbrett gestellt. 

Zum Schluss haben wir noch ein Gruppenfoto gemacht. 

Es war ein wunderschönes Erlebnis.

Moritz Klasse 4

Frohe Weihnachten ⭐️

Wir wünschen euch und Ihnen tolle und entspannte Weihnachtsferien mit einem besinnlichen Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben! Genießen Sie die gemeinsame Zeit und bleiben Sie gesund und optimistisch!

Die Handy Aktion

„Ausgediente Mobiltelefone verschwinden oft in der Schublade und bleiben dort. Etwa 124 Millionen alte Handys befinden sich ungenutzt in deutschen Haushalten. Doch die kleinen ‚Schatzkisten‘ enthalten wichtige Rohstoffe.“

Wir als grüne Schule wollen besonders bei Themen wie Nachhaltigkeit Vorbild sein. Deswegen steht in den nächsten Wochen in unserer Schule eine Sammelbox, in der wir alte Handys sammeln. Sie sind herzlich dazu eingeladen, Schubladen nach alten Schätzen zu durchforsten und die Handys (ohne Akku) in der Sammelbox abzugeben. Mit dem Erlös werden Menschenrechtsprojekte unterstützt. Weitere Informationen finden Sie auch auf

www.handyaktion-nrw.de

Trommelzauber

„Komm wir gehen nach Tamborena“ hieß es am 17. November bei uns an der Schule. Gemeinsam mit Fara sind wir auf Trommelreise gegangen, waren Gazellen, Giraffen, Elefanten und Affen. Wir haben gemeinsam getrommelt, gesungen, getanzt und jede Menge Spaß gehabt.

Ein besonderer Tag, der uns lange in Erinnerung bleiben wird.

Leselustveranstaltung „Justine und die Kinderrechte“

Justine und die Kinderrechte eBook : Szillat, Antje: Amazon.de: Kindle-Shop

Am 25.10.2021 besuchte uns Frau Eckhoff aus dem Allerwelthaus.

Sie brachte uns das Buch „Justine und die Kinderrechte“ mit. Hieraus hat sie uns vorgelesen, aber auch einfach nur erzählt.

In dem Buch ging es um die Kinderrechte und darum, dass wir Kinder immer für unsere Rechte kämpfen sollen.

Sonja Manka | Klasse 4

Spendenlauf für das Hochwasser

Wir sagen vielen, vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Dank Ihrer Spenden und wegen der 395 gelaufenen km der Kinder, konnten 5978€ als Hilfen für die Flutopfer gespendet werden. Das ist ein enormer Betrag und macht uns mächtig stolz, dass Gemeinschaft und Solidarität innerhalb unserer Schule erlebt werden kann.

Tornister-Spendenaktion

Liebe Eltern und Kinder,
es gibt eine Tornister Sammelaktion des Jugendforum Halden und Sören Fashion in Kooperation mit dem Kinderschutzbund Ortsgruppe Hagen. . Bei hdieser Sammlung sind – Stand jetzt – mehr als 150 neue und neuwertige Tornister und Schul-Rucksäcke für alle Altersklassen, quer durch alle Marken wie z.B. Satch, Nike, Ergobag, Scout uvm zusammen gekommen. Auch haben uns Geldspenden erreicht mit denen wir Schulausrüstungen (Klebe, Schere, Hefte etc.) zur Verfügung stellen können. Wir verteilen erstmals am Montag, den 26. 07, von 16-18 Uhr im Jugendforum Halden, Berchumer Str. 66, Hagen Halden die Tornister, erstes Schulmaterial und nehmen Schulbedarfslisten entgegen.Jedes Kind darf sich seinen Tornister / Schulrucksack ganz in Ruhe aussuchen.

Weitere Tornisterausgabe Freitag von 9-11h vor der Lukaskirche in Eckesey! Weitere Termine folgen!

Max und seine Lesemonster AG

Max, das kleine Büchermonster lädt alle Kinder in den Ferien zu einer Reise ein. Hier können alle Kinder kostenlos mitmachen und eine Lesemonster-Urkunde gewinnen.

Großen Dank und schöne Osterferien!

Lieber Förderverein,

danke für die tollen Osterhasen. Sie haben sehr lecker geschmeckt.

Auch sonst möchten wir uns an dieser Stelle für Ihre Unterstützung
bedanken.

Vieles wäre ohne den Förderverein nicht möglich. DANKE dafür.

Die Klasse 3 wünscht Ihnen noch frohe und gesunde Ostern.

Ihre Grundschule Berchum Garenfeld

Autorenlesung „Merle, Arian und der Taxischatz“

mit Frau B. Ebbert am 18.2.2021

Am 18.2.21 durfte die Klasse 3 im Rahmen der Kulturstrolche an einer Video-Live-Autorenlesung mit Frau B. Ebbert teilnehmen. Sie hörten die spannende Detektivgeschichte „Merle, Arian und der Taxischatz“ und hatten so ein beeindruckendes Erlebnis in der Zeit des Corona-Distanzlernens.

Frederik Hampe | Klasse 3

Wir, die Klasse 3, haben uns mit Frau Ebbert in einer Videokonferenz getroffen. Zuerst haben wir über das Wochenende gesprochen. Jeder durfte ein Erlebnis erzählen. Danach hat sie angefangen zu lesen und wir sollten einige Fragen zur Geschichte beantworten. In der Geschichte ist folgendes passiert: Nach dem Judounterricht holte Merles Mutter, Merle und Arian mit ihrem Taxi ab. Unter dem Rücksitz finden sie eine Tüte voller Schmuck und einen Kassenbon von der Buchhandlung „Am Eck“. Die Tüte geben sie der Mutter, den Kassenbon behalten sie. Damit gehen sie zur Buchhandlung, um herauszufinden, wem der Schmuck gehört. Sie erfahren, dass Herrn Wächter die Tüte gehört. Arian kennt Herrn Wächter, weil er jeden Abend zum Bistro geht. Vor dem Bistro geben sie Herrn Wächter die Tüte zurück. Der Schmuck ist von seiner verstorbenen Frau. Er freut sich sehr, dass sie den Schmuck gefunden haben. Zur Belohnung bekommen sie ein großes Eis.

Wir haben uns gefreut, dass Frau Ebbert sich Zeit genommen hat, eine Autorenlesung per Videokonferenz im Corona-Lockdown für uns zu machen. Es war richtig toll!

Wir wünschen Euch:

Schöne Karnevalstage, die so manche Sorge vergessen lassen, mit viel Freude, ein wenig Quatsch und ein paar Kamellen.

Viel Spaß im Schnee mit toben, Schlitten fahren und Schneeengeln.

Wir vermissen Euch und hoffen, dass wir uns bald wieder sehen!

Frohe Weihnachten!

Wünscht das ganze Team der Grundschule Berchum Garenfeld!

Danke, lieber Nikolaus!

Hier haben alle Kinderaugen sehr geleuchtet – und Erwachsenenaugen auch 🙂

So viele Nikolaustüten haben auf die Kinder gewartet

Ein großes Dankeschön an unseren Förderverein

Wir bedanken uns alle herzlich bei dem Förderverein. 
Mareike B. (Berchum), Tine B.-P. (Garenfeld) und Kerstin V. (Garenfeld) haben uns 4. Klässlern, die sich gerade in Quarantäne befinden, die leckeren Martinbrezeln vor unsere Türen gelegt. 
Vielen Dank für diese nette Aufmerkamkeit. Wir haben uns sehr gefreut und sie waren sehr lecker. 
Viele Liebe Grüße 
Eure Nala

Aktuell geltende Kontaktpersonennachverfolgungsregelungen der Stadt Hagen


Autoren Besuch 02.11.2020

Im Rahmen des Programms der Kulturstrolche durfte die Klasse 3 am 2.11.20 ein Schreibprojekt mit der Hagener Autorin Dr. B. Ebbert durchführen. 

Birgit Ebbert ist eine Autorin. Sie hat ein Buch über zwei Gespenster geschrieben. Einen Teil hat sie uns vorgelesen und den anderen Teil sollten wir uns selbst überlegen. Danach durften wir unseren Teil vorlesen. Am Ende hat sie uns ihr Ende vorgelesen.

Allen hat es Spaß gemacht. 

Euer Ben

Am 2.11.2020 ist die Frau Ebbert zu uns in die Grundschule Berchum-Garenfeld in die dritte Klasse gekommen. Die Frau Ebbet hat mit der Klasse eine Geschichte fortgesetzt. Die Hauptrollen von der Geschichte waren zwei Gespenster namens Grusel und Finster zum Schluss haben wir alle ein Gespenst bekommen.

Von Marleen

Was Grusel & Finster in der Schule erleben

Literatur-/ Schreibprojekt mit der Autorin Dr. B. Ebbert

Am Montag, dem 2.11.2020 hatten wir eine Autorenvorlesung mit der Autorin Dr. B. Ebbert. Sie hat uns eins ihrer Bücher über Grusel & Finster vorgestellt. 

Grusel & Finster sind zwei Gespenster, die einst in einem alten Haus wohnten. Da aber leider eine Familie in dieses Haus zog, mussten sie woanders hin und landeten in einer Schule. Und wie es von da ab für Grusel & Finster weiterging, sollten wir uns ausdenken. Jeder hat sich eine eigene Geschichte ausgedacht und durfte auch Bilder dazu malen. Einige haben sehr lange Geschichten geschrieben und manche durften sie auch vorlesen. Am Ende hat die Autorin uns noch ein bisschen aus ihrem Buch vorgelesen. 

Wir hatten viel Spaß dabei.

Jugendbuchfestival Leselust mit der Buchautorin Gerda Raidt

Am 28.10.2020 besuchte die Illustratorin und Buchautorin Gerda Raidt die Grundschule Berchum/Garenfeld. Im Rahmen des Kinder- und Jugendbuchfestivals „Leselust“ durften die Klasse 3 und die Klasse 4 eine Lesung zu dem Sachkinderbuch ,,Müll. Alles über die lästigste Sache der Welt“ (Beltz&Gelberg 2019) erleben. Ein Buchexemplar haben wir von ihr für unsere Schülerbücherei bekommen.

Frederik Hampe – Klasse 3

Autorenlesung am 28.10.2020  von Gerda Raidt:

Müll – alles über die lästigste Sache der Welt

Frau Raidt hat sehr viel über Müll erzählt.

Sie hat uns erklärt, dass in manchen Shampoos Mikroplastik drin ist.

In einem Kaugummi ist auch etwas enthalten.

Schiffe bringen aus anderen Ländern Elektromüll nach Afrika. Dort müssen Kinder und Jugendliche Computer auseinander bauen und verbrennen. Alle in der Nähe atmen giftigen Rauch ein. Das ist sehr ungesund. 

Berichte über den Besuch von Jo Hecker am 01.10.2020

Jo Hecker hat bei uns eine Experimentallesung zum Thema: „Mit Essen spielt man nicht?!“ gehalten. Für seine Experimente hatte er ein Stethoskop, einen Lautsprecher, Schokolade, Zwieback, Chips, Kekse, eine Glasflasche mit Essig, einen Anspitzer, der aus Magnesium bestand und einen Luftballon mitgebracht.

Folgendes Experiment hat er zum Beispiel mit uns gemacht: „Stromkreis-Experiment“

Jo Hecker hat uns einen Lichtschlauch gegeben. Wir haben dann einen Kreis gebildet und uns an die Hand genommen. Sobald jemand losgelassen hat, leuchtete der Lichtschlauch nicht mehr. Das war der Beweis, dass nur ein geschlossener Kreis von Menschen den Lichtstab zum Leuchten bringt. Der Grund ist, dass der Mensch zu 75% aus Wasser besteht und Wasser den Strom leiten kann.

von Sonja M.(Klasse 3)

Als erstes hat eine Mitarbeiterin vom „Aller-Welt-Haus“ etwas über das „Aller-Welt-Haus“ erzählt. Dann hat Joachim Hecker uns erklärt, dass bei einer Whats-App-Nachricht nur die halbe Stimme aufgenommen wird. 

Joachim Hecker hat uns dann ein Stethoskop auf den Kopf gelegt. Das hat sich sich viel lauter angehört.Er hat ganz viele tolle Experimente gemacht. Joachim hat mit uns noch Kunstschnee gemacht. Die Vorstellung war sehr interessant. 

von Nala P. und Charlotte S. (Klasse 4)

Spende von der Berchumer Initiative für Solare Energien e.V

Die Berchumer Initiative für Solare Energien e.V hat uns eine großzügige Spende in Form von „Was ist Was?“-Büchern für alle Kinder unserer Schule zukommen lassen. Das war eine ganz fantastische Überraschung für unsere Kinder, für die wir uns ganz herzlich bedanken.

Lesung „Der Kinderfresser“ mit Klaus Strenge

Am 2. September hat uns der Autor Klaus Strenge besucht. In einer Mitmach-Lesung stellte er uns sein Kinderbuch „Der Kinderfresser kommt-Miro und das dunkle Wasser“ vor. Während der Lesung hatten die Kinder viel Spaß, denn Klaus Strenge hauchte den Charakteren des Buches mit unterschiedlichen und zum Teil sehr amüsanten Stimmen Leben ein. Immer wieder waren auch die Stimmen, Fragen und Kommentare der Kinder gefragt, sodass während der Lesung keine Langeweile aufkam.

Überraschenderweise stellte sich der Kinderfresser am Ende als ein Mutmach-Monster heraus, welches Kinderangst in Kindermut umwandeln kann.

Wir haben uns sehr gefreut, dass wir im Rahmen dieser tollen Lesung in den Genuss gekommen sind in eine wunderbare Geschichte, abseits des Schulalltages, entführt zu werden

Ein besonderer Dank geht an den Förderverein unserer Schule sowie an die Stiftung, die diese gelungene Lesung ermöglicht haben.